Die Wagen

Für den Meterspurteil führte die Stadteisenbahn zehn offene Wagen (eine Statistik von 1893 weist 20 offene Güterwagen aus, dies ist aber unwahrscheinlich) und 5 gedeckte - für den Stückgutverkehr. Ihr Ladegewicht betrug 5 t. Der Bestand an gedeckten Güterwagen schrumpfte 1901 auf drei und 1909 auf nur noch einen zusammen. Der Massengutverkehr blieb dominierend. Im Regelspurteil stand zum Umladen ein gedeckter Güterwagen der Stadteisenbahn bereit.

Offener Wagen
Offener Wagen vor der Rollbockgrube. Der Rangierer wird gleich die Kuppelstange heben und sie in die Kupplung des Rollbocks hängen (1965), Foto: Schindler

 

Chronik Betrieb Bauanlagen Fuhrpark Fotos Infos Impressum

 

Die Forster Stadteisenbahn

ZURÜCK